Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
SchiessSchuleBecker und  WaffenhandelBecker

Waffensachkundekurse

Termine 2019


31.08./01.09.19  Anmeldeschluss 16.08.2019 *
12./13.10.2019  Anmeldeschluss 28.09.2019 *
23./24.11.2019  Anmeldeschluss 08.11.2019 *

weitere folgen.


Kursgebühr je Person 129,-€

* Kursgebühren 145,00€

OnlineAnmeldung ist >>Hier<< möglich.

Inhalten sind alle Kosten des Lehrgangs (Raum- und Schießstandmiete, Prüfungsgebühren, Schießstandgebühren, Munition, Waffen).

Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin erhält ein Handout mit Lernhinweisen zur Vorbereitung.

Des Weiteren stellen wir die Grundversorgung mit Kaffee, Tee und Mineralwasser sicher.

Anmeldung, zur Anmeldung benötigen wir das ausgefüllte Anmeldeformular und eine Ausweiskopie, beides können sie uns per Email zusenden.




Alle Informationen auf unter
www.schiessschulebecker.de/sachkundekurse.htm

Schießstandaufsicht

Nachdem der erste Termin nicht stattfinden konnte, haben wir einen Ersatztermin gefunden.


Nach dem Waffengesetz §27 und der Allgemeine Waffengesetz-Verordnung (AWaffV) § 10 und § 11 wird zur ordnungsgemäßen Durchführung des Schießbetriebs eine Aufsicht benötigt.

Die Aufsicht muss sachkundig und geeignet sein. Auf vielen Schießständen müssen die Schützen eine Aufsicht/ Schießleiter zum Schießen selbst stellen (mitbringen) um Schießen zu können.

Wir bieten einen Lehrgang Standaufsicht an.

Wichtig nicht alle Vereine/ Schießstände erkennen die Ausbildung zur Standaufsicht freier Träger an. 
   
01.09.2019  Anmeldeschluss 25.08.2019
13.10.2019  Anmeldeschluss 08.10.2019
24.11.2019  Anmeldeschluss 18.11.2019

Mindestteilnehmerzahl sind 10

Weitere Informationen unter
www.schiessschulebecker.de/standaufsicht.htm


OnlineAnmeldung ist >>Hier<< möglich.






Gefällt mir
WaffenhandelBeckerVideos bei youtube -   egun -      - Auctronia - facebook - ww.schiessschulebecker.de - 

Noch keine WBK, bei uns gekaufte Waffen lagern wir kostenfrei bis zur Vorlage der WBK ein.


Gerne bringen wir die Waffe zum Schießen auf den Schießstand mit, sprechen sie uns an. 

"Entzug der Waffenbesitzkarte für Sportschützen gerechtfertigt"

                                                            



Zur Pressemitteilung!


Im Kern wird festgestellt, dass die WBK entzogen werden kann, dass wenn der Schütze, die Schützin nicht regelmäßig am Training teilnimmt, soweit nichts neues.


Zitat aus der Pressemitteilung
"In seiner Entscheidung weist das Gericht darauf hin, dass nach § 4 Abs. 1 Waffengesetz ein Erlaubnisinhaber u.a. ein Bedürfnis für den konkreten Waffenbesitz nachweisen müsse und das Fortbestehen dieses waffenrechtlichen Bedürfnisses auf Nachfrage der Behörde jederzeit nachzuweisen sei."


Zitat weiter,
Ein solches Bedürfnis liege nur vor, solange der Schießsport weiter regelmäßig betrieben werde. Dies sei nach der obergerichtlichen Rechtsprechung in der Regel dann anzunehmen, wenn der Sportschütze im maßgeblichen Jahreszeitraum wenigsten
18 Mal oder einmal pro Monat intensiv und mit einer gewissen Dauer Schießübungen mit einer Waffe derjenigen Art betrieben habe, für die er ein Bedürfnis geltend mache. Der Kläger habe diesen Nachweis nicht erbracht, da die vorgelegten Bescheinigungen weder den Umfang noch die Art der Schießleistung konkretisierten."


Anmerkung: Im Kern fordert hier das Gericht, dass mit jeder in der WBK eingetragenen Waffe das regelmäßige Training stattfinden muss, um das Bedürfnis nachzuweisen.


Zitat weiter,
"Gegen die Entscheidung kann der Kläger binnen eines Monats ab Zustellung die Zulassung der Berufung beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel beantragen."




Info@waffenhandelbecker.de 


Abgabe nur an Inhaber einer Erwerbsberechtigung!




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

SchiessSchuleBecker
Heike Becker
Schloßgasse 4,
99428 Isseroda
Deutschland

036434790458
news@schiessschulebecker.de